BOCK MA´S · 27 Aug 2009 · 4850 Timelkam, Altwartenburg (Austria)

BOCK MA´S

Party Flyer BOCK MA´S 27 Aug '09, 22:00
Party Flyer BOCK MA´S 27 Aug '09, 22:00
Line Up
Klangbewusstsein, Ianuaria & Manubi
Club Freizeit
Diaz
D.nye+Grzek
Dunkelbunt
Electric Indigo
Hulk
Intoxicated
Kid Copy
Klinke+Pepone
Makeedo
Miss Shina+Miss Katinka
M-Jane
Odd+Rak3te+Se.Vero
Pandora+Mc Davox


Aditation
Britta
Da Staummtisch
Fiva & Phekt
Ghettoman & the Fireman Crew
Good enough for you
Gustav
Ja,Panik
Kein Vorspiel
Kreisky
Les Hommes Sauvages
Luise pop
Major Pins
Rentokill
Skaputnik
Sound Diary
Stimmgewitter Augustin & Seven Sioux
Tumido
You Know ?!

***

Bockkapelle
Hellmountain Pipeband
Sambattac
Deco
Deco
Visuals:

Kon.txt
Onkel Tuca
Phononoia
Sitosun
Info
:: PROJEKTINFO

Der „Kulturverein Sozialforum Freiwerk“ veranstaltet 2009 im August nun schon zum fünfte Mal das Benefizfestival „Bock Ma’s“ zu Gunsten des Flüchtlingsprojekts von Ute Bock (Info: [fraubock.at]). Dieser zur Gänze auf ehrenamtliche Arbeit basierende Verein zur Unterstützung obdach- und arbeitsloser AsylwerberInnen in Wien ist natürlich auf jede noch so kleine finanzielle sowie ideologische Unterstützung angewiesen.

In den letzten Jahren wirkten jeweils rund 150 - 250 ehrenamtliche MitarbeiterInnen beim „Bock Ma’s“ aktiv mit, mehrere Tausend BesucherInnen förderten unseren Sozialgedanken seit 2005, wobei wir bisher insgesamt über 70.000 Euro als Spende an Frau Bock überreichen konnten.

:: UNITY

Unser grundlegender Projektgedanke ist das Einbinden aller Interessierten, die einen Teil für die "gute Sache" oder zur Unterhaltung beitragen möchten. Auch heuer sind wieder alle aufgefordert, die sich mit dem Projekt identifizieren können und einen Teil dazu beitragen wollen. Der Kreativität und dem persönlichen Engagement sind dabei keine Grenzen gesetzt! Beispielsweise kann man selbst gekochtes Essen anbieten oder einen Flohmarkt bzw. Second-Hand-Stand machen. Musiklabels oder EinzelhändlerInnen haben die Möglichkeit, Tonträger anzubieten. Ein anderer Weg, sich einzubringen, wäre Performancekunst jeder Art.

:: SOZIALE VERANTWORTUNG & KULTURKLIMA

Der einer der entscheidenden Punkte bei diesem Vorhaben ist, dass der gesamte Reinerlös an den Ute-Bock-Verein gespendet wird. Der Gewinn unsererseits wird genauso gespendet, wie die gesamte Gage der mitwirkenden Bands. Ein weiterer Punkt ist der Versuch, Festivalspaß mit gesellschaftspolitischer Information und Weiterbildung zu verbinden und durch das Verbieten von kommerziellen Werbebannern am Gelände quasi einen Urlaub der alltäglichen Reizüberflutung zu schaffen.

Wie schon in den letzten Jahren beteiligt sich das "Bock Ma's" wieder am Projekt „Klima-Kultur / Kultur-Klima“ und geht damit eine umfangreiche Kooperation mit den NGO’s rund um „Klimabündnis OÖ“, „Fairtrade“ und den „Weltläden“ ein. Dabei werden die Ausbeutung der Umwelt und die ungerechte Entlohnung vieler Arbeitskräfte in den Entwicklungsländern thematisiert und sowohl Fairtrade- als auch Bioprodukte zur dahingehenden Bewusstseinsbildung am Festivalgelände verkauft.

:: ANTIRASSISMUS & ANTIDISKRIMINIERUNG

Unserer Ansicht nach lebt eine Gesellschaft von der Vielfältigkeit ihrer Kultur und der persönlichen Entfaltung ihrer Individuen, weshalb wir das Verbindende über das Trennende stellen. Auf diese Weise verfolgen wir das Ziel Menschen und Menschengruppen, die oftmals vom gesellschaftlichen und kulturellen Leben ausgeschlossen sind, in unsere Handlungen einzubinden. Zahlreichen Diskriminierungen von kulturellen, sprachlichen und politischen Minderheiten gehört unserer Ansicht nach ebenso gezielt entgegengewirkt, wie rassistisch - motivierten Handlungen. In unserem Selbstverständnis können wir uns mit Strömungen, welche die Ausgrenzung von Menschen fördern oder die Gewinnmaximierung zum Vorteil weniger zum Ziel haben nicht identifizieren. Mit dem Bock Ma’s Festival wollen wir ein Zeichen setzen und alle BesucherInnen einladen, ein Teil dieses Zeichens zu sein.

Uns ist dabei auch noch wichtig, ein gewisses Maß an Freude für eine gemeinsame Sache mitzubringen, denn nur gemeinsam können wir Projekte wie dieses zu Stande bringen. Wenn jeder und jede einen kleinen Teil beiträgt, kann ein gelungenes Event mit bleibenden Eindrücken für die BesucherInnen über die Bühne gehen, wie die bisherigen Auflagen des Bockmas eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben. Unsere Mitmenschen sollen weiterhin sehen und erkennen, dass man sehr wohl auch ohne große Unterstützung der Wirtschaft oder des Staates etwas auf die Beine stellen und an einer „besseren Welt“ basteln kann.

Im Konkreten sieht das Vorhaben wie folgt aus:

Location: Burgruine Altwartenburg in Timelkam OÖ
Dauer: vom 27. - 29.8. 2009 (Do., Fr., Sa.)
Kontaktadresse: office@bockmas.at
Fotos: gallery.bockmas.at

Wir werden die Infrastruktur zur Verfügung stellen und uns um das gesamte Konzertmanagement kümmern, der Rest liegt an euch! Traut euch ruhig, uns eure Vorschläge zu schicken, wir würden uns sehr freuen mit euch gemeinsam dieses Projekt von Neuem zu beleben!
Location
Location
FESTIVALDATEN
27.-29. August '09

Burgruine Altwartenburg,
4850 Timelkam, AUT
Sound Styles
Entry
Entry
Eine Initiative des
KV Sozialforum Freiwerk

3-Tagespass:
VVK: € 35
AK: € 40
je inkl. € 5 Müllpfand

Tagesticket: AK € 20
Organizer
Eine Initiative des
Kulturvereins Sozialforum Freiwerk











Kulturverein Sozialforum Freiwerk
ZVR-Zahl 233507434
Oberthalheim 39
4850 Timelkam
Web
bockmas.at/
From
KlangBewusstsein · 3,102
Added 11y 10m · Update 11y 10m · 33 Parties · / 64