Neues der Goabase

DE
08.11.14 ·

Weiteres seit Oktober

3-Monats-Kalender ein/aus, neues SSL Zertifikat, URLs zu Partys angepasst.

Mal kurz aufgelistet:

  • In der Partyliste kann der Kalender über drei Monate nun ein-/ausgeklappt werden. Wer den Kalender selten benutzt, muss ihn so auch nicht dauernd sehen.
     
  • Das SSL-Zertifikat wurde mit SHA2 erneuert. Diesmal ein ziemlicher Aufwand. Doch nun gibt es Erfahrung bis hin zum Live-Chat mit RapidSSL. Künftig sollte es in einer Stunde zu schaffen sein - wenn dann auch die E-Mails von denen ankommen... Wer die Goabase checken will: hier klicken.
     
  • Die Goabase-Url für die einzelne Party hat sich etwas geändert. Es steht nun überall "party/" vor dem Namen. Auch die Links zu Meetingpoints, Lifts, Fotos usw sind nun inklusive Partynamen. Alle alten Links funktionieren natürlich weiterhin, selbst wenn jemand noch uralte mit .php3 irgendwo haben sollte.
     
  • Wer eine Party einträgt, kann die einzelnen Bereiche ein/ausklappen, ähnlich wie jetzt schon in den Details. Hilft etwas bei langen Einträgen und späteren Änderungen.
     
  • "Unter der Haube" gab es wie immer Fehlerkorrektur, Optimierung und Fine-Tuning.
     
(Certificate is self-signed.) ...

aha ((;
9j 3m
#2
amalesh
die root müssen das sein, wer soll es sonst machen?
hehehe jaa schon klar (;
9j 3m
#4
DuHastRecht
ein unter guten bedingungen selbstkreiertes zertifikat ist immer noch besser als eins von einem mit geheimdiensten zusammenarbeitenden Zertifikatsaussteller und/oder Diginotar...
Abgesehen davon, dass Mozilla besser weiß als ich, wem ich vertrauen kann (z.B. meinem eigenen Server) oder Noscript sämtliche Eingaben in der Adresszeile, die ins lokale Netz führen (zum eigenen Server) blockt, wenn sie kein Lesezeichen sind, muß man wissen, dass die kriminellsten Akteure im Netz entweder Staaten oder Sicherheitsfirmen sind, denen Transparenz nur vordergründig nicht egal ist und die alle einfach nur Geschäfte machen wollen.
9j 3m
#5
amalesh
tja, wären da nur nicht die browser-meldungen bei den self-signed... und mit sowas kann ich eine *party*-website gleich dicht machen... bin ja nicht fefe.

hinter den zertifikaten steckt business, man will mit ihnen geld verdienen (sonst gäbe es sie ja kostenlos). aber es gibt hoffnung am horizont: [heise.de]
9j 3m
#6
DuHastRecht
Und die Schafe bedanken sich beim Metzger, dass er sie vor dem bösen Wolf retten will...